KAUF / VERKAUF EINES GEBRAUCHTWAGENS: UNTERLAGEN FÜR DIE ABWICKLUNG

Diese Fahrzeugunterlagen sind beim Gebrauchtwagenkauf wichtig


Zulassungsbescheinigung Teil I (früher: Kfz-Schein)
Die Zulassungsbescheinigung Teil I weist nach, dass das Fahrzeug für den Betrieb auf öffentlichen Straßen zugelassen ist. Er wird bei Um- oder Abmeldung des Fahrzeugs benötigt.


Zulassungsbescheinigung Teil II (früher: Kfz-Brief)
Die Zulassungsbescheinigung Teil II ist der „Personalausweis“ eines Fahrzeugs. Dieses Dokument ist bei einem Verkauf unerlässlich, es weist nach, wer der Halter ist, und über das Fahrzeug verfügen darf. Er wird ebenfalls bei Um- oder Abmeldung des Fahrzeugs benötigt.


Kaufvertrag
Mit dem Kaufvertrag wird der Autokauf rechtskräftig geschlossen. Ein Kaufvertrag sollte in jedem Fall schriftlich geschlossen werden und präzise Angaben zum verkauften Fahrzeug enthalten: Marke, Typ, Karosserie, Leistung, Vorschäden, Zusatzausstattungen und Zubehör usw. Die Personenangaben von Käufer und Verkäufer sollten bei einem Privatverkauf mit den Ausweisdokumenten abgeglichen werden. Käufer und Verkäufer erhalten jeweils ein unterschriebenes Exemplar. Eine Kopie benötigt der Verkäufer für die Benachrichtigung der Versicherung und der Zulassungsstelle.


HU-Plakette
Gebrauchtfahrzeuge, die 4 Jahre oder älter sind, müssen über eine gültige HU-Plakette verfügen. Die letzte Hauptuntersuchung sollte nicht länger als sechs Monate zurückliegen. Nehmen Sie auch Einblick in den letzten Prüfbericht und prüfen Sie, ob die HU-Plakette nur unter Auflagen erteilt wurde. In dem Fall lassen Sie sich Werkstattrechnungen vorlegen, die belegen, dass die Mängel fachmännisch behoben wurden. Wenn Sie Käufer sind, sollten Sie insbesondere darauf achten, dass die HU-Plakette an dem Tag, an dem Sie Ihren neue Zulassungsbescheinigung beantragen, noch gültig ist. Wenn Sie einen Gebrauchtwagen ohne gültige HU-Plakette erwerben, wird es zum Beispiel schwierig sein, den Verkauf rückgängig zu machen, wenn Sie später einen Mangel finden.

Bild entfernt.
 
Wartungsheft
Wir empfehlen Ihnen dringend, das Wartungsheft des Fahrzeugs zu verlangen und vor dem Kauf einzusehen. Ein seriöser Privatverkäufer wird Ihnen dieses Dokument vorlegen können. In unserem DS CERTIFIED Netz erhalten unsere Kunden grundsätzlich das Wartungsheft des Fahrzeugs. Eventuell können Sie auch Rechnungen für Wartungsleistungen am Fahrzeug einsehen.


Vollständige Bedienungsanleitung des Herstellers
Sie möchten auf Herstellerempfehlungen zur Wartung, zum Reifendruck oder Ölwechsel zugreifen oder wissen, wie der Bordcomputer funktioniert? Die meisten dieser Informationen finden Sie im Internet, aber trotzdem kann es nützlich sein, die Herstelleranleitung zur Hand zu haben. Einige Ausstattungen sind komplex und nicht sofort verständlich und die Anleitung hilft bei der Verwendung.

Marie Schuhmacher
Marie SCHUHMACHER
Sie möchten einen Gebrauchtwagen kaufen oder verkaufen, aber Sie wissen nicht, welche Unterlagen dafür erforderlich sind? Finden Sie hier alle Einzelheiten, die Ihnen die Formalitäten erleichtern...